Sicherheit geht vor!

 

Unser Event steht vor der Tür.
Über sechzig Teams kämpfen dann in drei Klassen um den Sieg.
Was passiert, wenn ein Boot kentern sollte?

Wie schnell kentert ein Drachenboot; was für Wellen braucht es dazu?
Kann sich jemand dabei verletzen?
Wie fühlt es sich an? Kann die DLRG schnell genug helfen?
Bekommt man das Boot im Wasser wieder gedreht?
Wie schöpft man am Besten das Wasser wieder aus dem Boot?

 

Das sind alles Fragen der Sicherheit, die wir gemeinsam mit der Mannschaft der DLRG und unserem Verantwortlichen für die Sicherheit auf dem Wasser,
Dietmar Schuff, vor dem Event klären wollten.

Mit zwei besetzten Drachenbooten ging es am Mittwoch den 08.07.2015 aufs Wasser,
um mit der DLRG und Dietmar Schuff eine Kenterübung vor unserem Event durchzuführen.

Alle Motorboote kreuzten die Drachenboote so, dass eine möglichst große Welleneinwirkung erzielt wird.
Das erste Boot kentert... Umdrehen ja, aber schwierig, Ausschöpfen anstrengend und langwierig, sämtliche Personen in Sicherheit.

 

Gemeinsam mit dem DLRG konnten wir ein weiteres Mal viel Erfahrung sammeln und waren im Thema Sicherheit bestens für das Event vorbereitet.

Alle haben viel gelernt und hatten Spaß.

 

In unserer Galerie sind einige weitere Fotos!

KLICK