Teilnahmebedingungen / Haftungsausschlusserklärung / Sicherheitsbelehrung:

Der Team-Captain hat sein Team über die Teilnahmebedingungen und den Inhalt der Haftungsausschlusserklärung zu unterrichten. Der Team-Captain ist verantwortlich für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Die Teilnehmer nehmen auf eigene Verantwortung an der gesamten Veranstaltung teil. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung. Nichtbeachtung der Sicherheitsbelehrung und der Teilnahmebedingungen kann zum Ausschluss Einzelner oder des gesamten Teams führen.

Die Anmeldeunterlagen sind komplett und unterzeichnet an Markus Walz, Friedrich-Ebert-Str. 17, 68526 Ladenburg zu richten.

Anmeldeschluss ist der 30. März 2018. Die Teilnehmerzahl ist aus durchführungstechnischen Gründen beschränkt. Die Startgebühr inkl. einer Trainingseinheit von ca. einer Stunde, beträgt 280,- EUR pro Team. Dieser Betrag kann sofort nach Erhalt einer Bestätigungsmail, versehen mit dem Stichwort “Drachenbootrennen 2018“ und (ganz wichtig!!) dem “Teamnamen“ bis spätestens 12.04.2018 auf die nachstehende Bankverbindung zu überweisen (erst dann ist die Anmeldung endgültig wirksam). Sollte ein Team nur auf die Warteliste kommen, aber bereits überwiesen haben wird die Startgebühr zurück überwiesen.

Jede weitere Trainingseinheit kostet 50,- EUR/Stunde. Bitte nur die Startgebühr von 280 € überweisen.

Volksbank Kurpfalz H+G IBAN:
DE05 6729 0100 0074 6366 08

Verbindliche Anmeldung bedeutet, dass ein Team keine Rückerstattung der Startgebühr bei Nichtantritt zum Rennen erwarten kann. Diese Tatsache wird durch die Unterschrift uneingeschränkt anerkannt.

 

Teilnahmebedingungen

 

  1. Es gelten die Rennregeln des DKV.
  2. Meldebogen 1 und 2 müssen bis zum 30.03.2018 bei uns eingegangen und, nach Erhalt einer Teilnahmebestätigung unsererseits, bis zum 12.04.18 die Anmeldegebühr überwiesen sein (Eingang auf dem Konto!)
  3. Den Anweisungen des Organisationspersonals, sowie deren Beauftragten ist zur eigenen Sicherheit und uneingeschränkt Folge zu leisten.
  4. Alle Teilnehmer nehmen an der Veranstaltung auf eigene Gefahr teil.
  5. Der Veranstalter, der Ausrichter, die Sponsoren, freiwillige Helfer, Angestellte, Offizielle sowie Personen, die mit der Durchführung der Veranstaltung beauftragt sind, werden mit der Unterschrift der verbindlichen Anmeldung und der Sicherheitsbelehrung von jeglicher Haftung befreit. 
  6. Für die Teilnahme von Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist eine vom Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung mit der Teamliste abzugeben.
  7. Jeder Teilnehmer erklärt, dass er 100 m in der Kleidung, die er während der Rennen im Boot trägt, schwimmen kann.
  8. Die Boote werden vom Veranstalter gestellt. Dieses Material ist von den Teilnehmern pfleglich zu behandeln. Vorsätzliche oder durch unsachgemäße Behandlung herbeigeführte Beschädigungen werden durch den Teilnehmer ersetzt.
  9. Teams, die nicht pünktlich zum Start erscheinen, werden vom Rennen ausgeschlossen. Eine Rückzahlung der Startgebühr erfolgt nicht.
  10. Der Veranstalter und Ausrichter übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenstände, sowie Wertsachen der Teilnehmer.
  11. Die durch die Stadt Ladenburg den Teams bereitgestellten Flächen werden von den Teilnehmern nach der Veranstaltung so verlassen, wie sie vorgefunden wurden. Kosten durch evtl. Beschädigungen oder Verunreinigungen werden ausnahmslos durch die Verursacher getragen und durch den Veranstalter den Teams in Rechnung gestellt.
  12. Um die Nutzung der Festwiese allen Teams zu gewährleisten, soll die genutzte Fläche zur Aufstellung eines Zeltes (Umziehen, Verstauen von Kleidung etc.) nach Möglichkeit 8x4m² nicht überschreiten. Gegenseitige Rücksichtnahme versteht sich von selbst!
  13. Eigenverpflegung auf der FESTWIESE IST BEDINGT (mit Maß und Ziel) gestattet. Eine großorganisierte Verpflegung/Verköstigung von Gruppen/Teams/Personen, sowie das Mitbringen von Alkoholika, sind nicht gestattet und können zur Disqualifikation führen. 
  14. Der anmeldende Team-Leiter verpflichtet sich, die Teilnahmebedingungen und Sicherheits-Belehrung jedem Teilnehmer vor der Veranstaltung zugänglich zu machen und auf dessen Inhalt und Bedeutung ausreichend hinzuweisen.

 

 

Basisinformationen / Regeln

 

In 2018 werden in Ladenburg drei Klassen ausgefahren:

(alle Klassen für Nicht-Profis)

 

  1. FUN-Open Klasse => hier starten alle reinen Männer-Mannschaften Mannschaften mit bis zu 5 weiblichen Paddlerinnen an Bord

 

  1. FUN-Mix Klasse => hier starten die Mannschaften mit 6 oder mehr weiblichen Paddlerinnen an Bord

 

  1. DAMEN-Klasse => hier starten reine Damenmannschaften (der Trommler darf männlich sein)

 

Reine Sportmannschaften werden in keiner der drei Klassen zugelassen!

 

Bei diesem Drachenbootrennen handelt es sich, von der Grundidee her, um ein Laienturnier, bei dem der “Spaßfaktor“ und das “Dabeisein“ im Vordergrund stehen sollen. Vollprofis sind deshalb hier fehl am Platz und nicht erwünscht.

 

Ausschließlich der Team-Captain vertritt das Team und ist Ansprechpartner für den Veranstalter, FV03 Ladenburg/Abt. Drachenboot, sowie für die mit der Organisation und Durchführung betrauten Personen.

 

Jedes Team besteht aus mindestens 16 und max. 18 Paddlern/innen und einem/r Trommler/in. Ein Team mit weniger als 16 Paddlern ist nicht startberechtigt und wird disqualifiziert. Es können weitere Personen als Reserve-Paddler gemeldet werden.

 

Die Boote, inkl. vollständigem Equipment und Steuerleute, werden für das Training sowie auch für das Rennen vom Veranstalter gestellt.

 

Die Verwendung von eigenen Paddeln ist nicht erlaubt.

Beim Rennen sind keine Hilfsmittel zur Taktgebung außer durch Stimme oder Trommeln erlaubt. Fußrasten oder sonstige Hilfsmittel sind ebenfalls untersagt.

 

Die Rennstrecke beträgt ca. 250 Meter. Der Start befindet sich im Bereich des Neckarstrandes und das Ziel auf der Höhe der Schiffsanlegestelle Ladenburg. Start- und Ziellinie wird für alle Teilnehmer gut sichtbar markiert sein.

 

Jedes Team hat sich spätestens 1 Stunde vor seinem ersten Rennen vollständig vor Ort einzufinden, um der Rennleitung kurzfristige Änderungen zu ermöglichen und um letzte Anweisung entgegen nehmen zu können u./o. noch bestehende Unklarheiten (fehlende Formulare etc.) auszuräumen.

 

Startsignal ist: “Are you ready?”, “Attention!”, “Go!”.

 

Frühstart: Das Rennen wird bei einem Frühstart nicht neu begonnen, sondern läuft durch. Ein zu früh gestartetes Team kann disqualifiziert werden.

 

Der Zieleinlauf wird mittels Kamera und Zeiterfassung ermittelt.

 

Weitere Informationen zur Organisation und zum Ablauf der Veranstaltung sowie ein detaillierter Trainings- und Rennplan wird umgehend nach Vorlage an alle benannten Team- Captains übermittelt. Voraussetzung für die Zusendung ist die Vollständigkeit der Unterlagen sowie der Eingang der Teilnahmegebühr in Höhe von 280,- EUR pro Team (inkl. einer Trainingseinheit von ca. 1 Stunde).

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. 

 

 

Haftungsausschlusserklärung / Sicherheitsbelehrung

 

  1. Drachenbootpaddeln ist sowohl Breiten- als auch Leistungssport, der einen Vollkörpereinsatz abverlangt. Jede/r Teilnehmer/in muss 100 m in leichter Kleidung/Sportbekleidung bzw. in der Verkleidung, die er im Boot trägt, schwimmen können und in der gesundheitlichen Verfassung sein, eine sportliche Betätigung dieser Art ausüben zu können.
    Bei der Auswahl der Kleidung ist darauf zu achten, dass diese nass werden kann. Am besten ist leichte Sportbekleidung, die schnell wieder trocknet und Turnschuhe.

  2. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten. Diese ist den Meldeunterlagen beizufügen bzw. spätestens am Renntag vorzulegen.

  3. Der Team-Captain ist verantwortlich für sein Team, sowie die Einhaltung der Rennregeln und der Sicherheitsbestimmungen. Er/Sie verpflichtet sich, alle Teilnehmer/innen des Teams über die Teilnahmebedingungen, den Haftungsausschluss und die Sicherheitsbelehrung umfänglich zu informieren.

  4. Den Anweisungen der Veranstalter und dessen Beauftragten (z. B. Rennleitung, Steuerleute und DLRG) ist unbedingt Folge zu leisten.

  5. Jede/r Teilnehmer/in nimmt an der Veranstaltung, insbesondere am Training und an den Rennen, auf eigenes Risiko teil.

  6. Der Veranstalter, sowie die beteiligten Organisationen und Personen übernehmen keinerlei Haftung. Dies gilt auch für den Verlust und/oder die Beschädigung von mitgeführten und abgelegten Gegenständen.

  7. Eine Nichtbeachtung der Teilnahmebedingungen, Regeln, Anweisungen, Sicherheitsbelehrungen oder auch unsportliches Verhalten kann zur Disqualifikation Einzelner und/oder des gesamten Teams führen.

  8. Alkoholisierte Paddler/innen/Trommler/innen können vom Veranstalter mit Startverbot belegt werden.

  9. Der Veranstalter ist berechtigt in Fällen höherer Gewalt (Gewitter, Sturm, Hochwasser) und aufgrund von besonderen Ereignissen (Krieg, Terror, Streik, behördlichen Anordnungen, etc.) die Veranstaltung zu verkürzen oder diese abzusagen. In den genannten Fällen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Startgebühr.

 

Download Anmeldeunterlagen