Haben wir nicht alle schon einmal den Traum gehabt, Kapitän zu sein?
Für vier Römer ist dieser Traum letztes Wochenende in Erfüllung gegangen.
Nicola, Tim, Julian und Marius begaben sich am Freitag Abend auf die Reise nach Stuttgart, wo sie ein zweitägiger Steuerlehrgang erwartete.

 




Nach später Ankunft am Samstag morgen um 01:00Uhr und Zeltaufbau im Halbschlaf auf dem Gelände des örtlichen Kanuclubs, wurden die Glocken um 08:00 Uhr morgens zum Aufstehen geläutet.

 

Das vom Regattaverein Saar e.V. organisierte Pilotprojekt „Stormy Water Basic“, ein Ableger des für erfahrene Steuerleute vorgesehenen „Stormy Water“, soll die Teilnehmer zum Führen von Drachenbooten und Ihrer Besatzung im Trainingsbetrieb und auf einfachen Regatten befähigen. In einem Theorie- und zwei Praxisblöcken erwarb man alle nötigen Kompetenzen:

Neben Knotenkunde, Kommandos, Schifffahrtsregeln, Trimmung und Physik der Boote, wurde uns die Handhabung des Langruders von erfahrenen Steuerleuten beigebracht. Theorie und Praxis ergänzten sich hierbei sehr gut. Auf dem Wasser konnte man auf zwei motorisierten Drachenbooten von der schlichten Geradeausfahrt bis zur Kampfwende viele Manöver realitätsgetreu nachstellen.

 


Der Samstag begann mit einem nahrhaften, wenn auch schnellem Frühstück in Camping-Manier und dem Aufteilen der Teilnehmer in drei Gruppen, die jeweils parallel eine der drei Einheiten absolvierten. Neben uns Ladenburgern wurden noch 17 angehende Steuermänner und -frauen aus ganz Baden-Württemberg von den vier Trainern Thilo, Charles, Thorsten und Dietmar ausgebildet.

Für Verpflegung zwischen und nach den Einheiten war dank sehr freundlicher Gastgeber rundum gesorgt. Über den Tag sammelten wir sehr viele Erfahrungen und Eindrücke, die sich über den Abend und die Nacht am Lagerfeuer mit schönen Gesprächen erst einmal setzen mussten.

 

Auch der Sonntag begann früh und genauso lehrreich mit der jeweils letzten Einheit, die das Gelernte festigte und nach persönlichem Feedback jedem einen sonnigen Blick in die Zukunft als „Rudergänger“ gewährte. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass der Besuch des Seminars ein voller Erfolg war und fühlen sich mehr als bereit, in den kommenden Jahren „uffm Bock zu stehn“.